Moan Ruchama

So heißt die Einrichtung in der ich nun bin. Ich teile mein Zimmer mit einem Südkoreaner, ansonsten sind hier noch 2 Südkoreaner, ein Japaner, eine Südkoreanerin und eine Finnin die aber in 2 Tagen wieder fliegt.

Die Einrichtung ist groß, sieht sehr spannend aus, auch wenn ich bisher nichtts von der Arbeit hier mitbekommen habe. Morgen gehts richtig los… Die Koreaner meinten aber das die Arbeit nicht zuuuu anstrengend  ist…

Ich hab leider kein Internet in meinen Zimmer, aber dafür in einem anderen Raum, per Kabel, dann ist es wenigstens stabil. Ich hab heut keine Bilder gemacht weil ich keine Chance hatte meine Akkus aufzuladen. Morgen mache ich wohl ein paar.

Das tolle ist:

Zuglinie direkt vor dem Haus, 10 Minuten nach Tel Aviv, mit dem Bus etwa 15 Minuten nach Herzlya, da sind andere deutsche Volontäre mit den ich was unternehmen kann wenn ich mal Heimweh haben sollte… Naja, ich denk ich werd gleich mal wieder rübergehen, bin müde….

Laila Tov!