Endzeit

24. Januar 2010

Das ENDE ist nahe!
Naja, zumindest das Ende meiner Zeit in Israel, am 10.2 gehts wieder ins kalte Deutschland…

Das Seminar in Haifa war recht intressant, vor allem der Donnerstag, wir sind rumgefahren und haben Minderheiten besucht. Erst waren wir in einem Shelter für Flüchtlingsfrauen mit Kindern aus Dafur und dem Sudan, dass war unheimlich heftig. Wenn man manche Gesichten hört fragt man sich echt in was für eine Welt wir leben. Uns in Deutschland gehts mit unseren kleinen Sorgen echt noch verdammt gut.
Naja, ich will nur kurz zusammenfassen, nachdem Shelter ging es zu den Drusen, danach zu den Tscherkessen, weiter zu den Beduinen (den im Norden Israels) und am Freitag-Morgen waren wir noch in den Bahai’i-Gärten.
Wer noch weitere Information haben möchte kann die auch noch aus dem Blogeintrag von Matthias Mundel beziehen.

Ja… Am 19ten sind meine Eltern hier gelandet, wir haben den Rest des Tages und den halben des nächsten zusammen verbracht =)

Letztes Wochenende war ich in TelAviv auf der Geburtstagsfeier von Matthias, dass war auch schön. Ich werd es vermissen um 2 Uhr Nachts in ner sehr guten Burger-Bar einen 200Gramm Hamburger mit Pommes zum Preis von 33 NIS zu bekommen (etwa 6 Euro). Intressant – wenn man um 3 Uhr dann wieder rausgeht stehen tatsächlich draußen Leute an für einen Tisch… Das ist Tel Aviv…

Ich werde nun meine letzte Arbeitswoche genießen, ab dem 31.ten bin ich frei und werde die restliche Zeit mit meinen Eltern verbringen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Rest-Januar =)

Shana Tova

8. Januar 2010

Hab mich grad dazu durchgerungen endlich den längst fälligen Artikel zu schreiben.

Erstmal ein frohes Neues euch allen, wünsche ein erfolgreiches, nicht zu stressiges Jahr 2010 und die die ihn wollen Gottes Segen…

Ich fass mal ganz kurz den Rest der Reise zusammen:
Am 26.12 waren wir in Betlehem, haben uns leider nur kurz die Geburtskirche angeschaut, danach ging es in die Altstadt wo wir den ganzen Tag unterwegs waren und sehr gut gegessen haben…
27.12 (Sonntag, hier Wochenanfang) waren wir morgens im Israelischen Musem, direkt bei der Jugendherberge, das war cool, da gabs unter anderen ein großes Modell von Jerusalem zur Zeit des zweiten Tempels. Danach sind wir umgezogen in ein etwas heruntergekommenes Hotel was genau am Ölberg ist, wir hatten n Hammerblick auf die Altstadt, waren dann nochmal in der Altstadt, wieder lecker essen *g*
Am 28.12 sind wir nach Tiberias gefahren nachdem wir einen Abstecher hier in Kfar Saba gemacht haben, bis zum 31ten waren wir in Tiberias, dann gings noch nach Haifa, am 1ten sind wir dann nochmal nach Kfar Saba und nach dem Abendessen dann zum Flughafen, der Flieger ging um 7, das heißt um 4 bei der Sicherheitskontrolle sein, lohnte sich also nicht noch ne Nacht n Hotel zu nehmen…

Ich war dann irgendwann gegen 7.30 wieder in Ruchama, bin erstmal totmüde ins Bett gefallen…

Die Arbeitswoche war normal, nichts besonderes.

Am 19ten kommen meine Eltern hier runter, freue mich schon.

Ich selbst werde irgendwann in einen Monat zurückkommen, in Deutschland gabs n paar Entwicklung die mich dazu bewegen eher zu fahren..

Intressant noch, dass Weihnachtswunder hat es tatsächlich gegeben, meine Phototasche samt SD-Karte wurde gefunden und ich kann sie in Massada abholen, was n herlichen Vorwand dafür gibt nochmal nach Massada zu fahren *g*

Nun denn, verzeiht den etwas nüchternen Eintrag, ich bin schon wieder/immernoch müde, hier war es heute zu heiß (30° – bei euch -10° :P )…

Sobald ich die SD-Karte wiederhabe gibt es auch wieder viele Photos!

Nächste Woche bin ich auf nem Seminar in Haia und vorher noch auf ner Tagung für Volontäre in Jerusalem, wird sicher spannend.

Liebe Grüße
Steffen

Weihnachten

25. Dezember 2009

Frohe Weihnacht euch allen!

Ich schreibe grad aus dem warmen Jerusalem. Uns gehts allen gut, wir haben ca 11 Uhr und Tuma wacht grade erst auf *G*
Heute haben wir einen entspannten Tag vor uns, gestern und vorgestern waren wir zusammen etwa 10 Stunden im Auto, irgendwann brauch man dann mal eine Pause. Wir haben nur sehr eingeschränkt Internet und da ich gestern meine Phototasche mit der vollen 2 GB-SD Karte verloren habe habe ich leider grade keine Bilder zur Hand :( Über 600 Bilder vom Toten Meer, der Fahrt und Massada weg… Vllt passiert ja ein Weihnachtswunder und ich ruf da heute an und irgendjemand hat die gefunden und abgegeben….

Naja, erstmal ein kleiner Bericht was seit dem letzten Eintrag passiert ist…

Tuma, Marina und Kirsten sind gut durch die Einreiseformalitäten gekommen. Wir sind mit dem Taxi zu unserem Hotel in Tel Aviv gefahren, dass war zwar zimlich günstig, leider aber auch zimlich billig… Unter Marinas Bett lagen Federn und Pailetten… Aber es war größtenteils sauber (wenn man nicht unters Bett / auf die Schränke geschaut hat). Wir sind noch Abends zum Strand runter und dann aber auch recht schnell ins Bett… Am Sonntag Morgen sind wir noch schnell ein Navi kaufen gegangen, dass war günstiger als wenn wir für die 14 Tage eins gemietet hätten und ich kann es evtl später ja weiterverkaufen…
Nach einem kurzem Früh-Mittag-Brunchessen sind wir dann zum Flughafen, haben da den Mietwagen geholt (ein Subaru Impreza). Dann gings auf nach Eilat! Die Strecke von Tel Aviv nach Eilat sind etwa 350-400 Kilometer, es geht durch den Negev, es zieht sich ewig… Die Strecke ist aber recht schön. In Eilat angekommen sind wir zu unserer Jugendherberge. Ich war schon in Hotels die deutlich schlechter waren. Wir hatten ein Zimmer mit Flachbildtv und mehr, viel toller war aber der Aublick über Eilat und das Meer, der Flughafen in Eilat liegt direkt in der Stadt, also fliegen mehrmals am Tag Flugzeuge direkt über die Stadt!
Die drei Tage in Eilat haben wir Urlaub gemacht, alles mögliche…
Vorgestern sind wir dann von Eilat nach Massada, wieder 5 Stunden Fahrt. In Massada haben wir user Zimmer bezogen und sind dann sofort weiter zum Toten Meer… Werf ein Korken ins Wasser und stellt euch vor der Korken seid ihr… Dann wisst ihr wie sich das anfühlt ^^ Nur ist man selbst nach intensiven Einsatz von Duschen & Duschgel noch irgendwie salzig… Das Tote Meer hat ein Salzanteil von etwa 30%, dass Mittelmeer zum Vergleich etwa 3%…
Am Heiligen Abend waren wir dann auf dem Berg Massada und haben uns die Ruinen des Palastes und der Festung Massada angeschaut. Irgendwo zwischen Seilbahn und Auto hab ich dann die Phototasche verloren…
Dann sind wir nach Jerusalem, eine ewig lange Strecke weil der direkte Weg durchs Westjordanland gehen würde, das wollten wir vermeiden, der Umweg macht etwa 150 Kilometer aus… Naja, gegen 18 Uhr sind wir in Jerusalem angekommen, unsere Jugendherberge liegt im Goverment-Viertel, also etwas weiter weg von der Altstadt, aber das ist kein großes Problem…
Abends gabs dann noch einen improvisierten Weihnachtsbaum (ein grünes Hemd, ein rosa Schal, ein kitschiger Weihnachtsengel…).

Für heute ist nichts groß geplant, wir schaun mal, ich denk wir werden in die Altstadt fahren… Mal sehen

Ich wünsche euch allen ein gesegnets Weihnachtsfest aus dem bisher friedlichen Jerusalem

LG
Steffen

Flughafen

19. Dezember 2009

Das Flugzeug aus Düsseldorf ist grad eben mit ner halben Stunde verspötung gelandet, ich bin gespannt wie lang die 3 bei der Passkontrolle brauchen, werd wohl noch etwa 20 Minuten warten müssen.
Freue mich sehr, hoffe das wir gut zum Hotel kommen und das nicht zu teuer wird mit 4 Leuten und Gepäck.

Ich selbst hab ne kleine Odysee hinter mir, für die 14 Kilometer bis zum Flughafen habe ich etwa 1:40h gebraucht…

Naja, dass reicht auch, melde mich nach Möglichkeit :)

1 Urlaub 2 Israelisches Sicherheitsdenken

18. Dezember 2009

Hallo!

Morgen beginnt mein 2 wöchiger Urlaub. Ich weiß nicht wie es da mit Internetverbindung und ähnlichen Aussieht, ihr werdet es sehen… Hier geht alles gut, das Wetter ist n bissel schlecht, aber doch noch etwa 10-15 Grad wärmer als bei euch :-P

Ich hab grad was im Netz gefunden was typisch für Israelisches Sicherheitsdenken ist. Ich hoffe sehr das das mir nicht passiert…


(Es geht darum das das junge Mädchen die Ägyptisch-Israelische Grenze überqueren wollte und ihr Laptop erschossen wurde. (Verdächtige Gegenstände werden beschossen um eine evtl. Explosion kontrolliert auszulösen). Weitergehend dazu ein Gulli-Artikel.

So, dass wars auch schon für heute.
Lg Steffen

Dezember

12. Dezember 2009

Hey ihr,
lange nichts mehr geschrieben… War dann doch noch n paar Tage krank, ansonsten bereite ich grade den Urlaub vor, am 19ten ist es soweit :)

Ich hab mir heut vom japanischen Volontär die Haare schneiden lassen
Vorher:

Nachher:

Nyoa, ansonsten ist von meiner Seite grade nicht soviel zu berichten. Ich wünsche euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit

Hallo…

29. November 2009

… ihr da draußen, wo auch immer ihr grad seid.
Ich hab heute Abend 3 Nachichten für euch.

Nummer 1 – Ich bin wieder gesund, war heute auch normal Arbeiten, soll man ja eigentlich mit Erkältung grad in Zeiten von H1N1 nicht machen, aber naja, heut morgen lief nur noch die Nase und der Hals kratze ein wenig, also bin ich gegangen.

Nummer 2 – Ich war einkaufen und hatte ein wenig Heimweh, hab mir also ein paar Sachen gekauft die man hier so bekommt die man auch in Deutschland bekommt, dazu noch ein paar Sachen gestellt die grad im Moment ein klein wenig Heimat bringen/bedeuten

Nummer 3

Es geht eigentlich um vergangene Liebe, also verfehlt der Song ein wenig meine Situation, dennoch drückt er in einigen Zeilen das aus was ich hier im Moment im Bezug auf einen unheimlich wichtigen und unheimlich wunderbaren Menschen fühle. Wish, you were here… Can’t wait

Wo wir mal beim Thema Musik sind hab ich doch noch eine Nachicht für euch…

Einer, wenn nicht der beste Song aller Zeiten

So long, eref tov, laila tov
Steffen

ps.:
Bald mehr über neue Volontärin

Freitag – 27ter November

27. November 2009

Huhu,
hab grad gemerkt das es doch schon ne Weile her ist seit dem letzten Eintrag… Ich muss erstmal überlegen was ich überhaupt hier schreiben soll…

Mmm…
Am Sonntag kommen 2 neue koreanische Volontärin… Mal schaun wie die so sind…

Arbeit ist alles wie immer, alles fein =)

Nächsten Monat kommen Ki, Tuma und ne Freundin von Tuma, freu mich schon…

Heute wurde eine Entscheidung getroffen die Bürgerrechte in der EU wahrscheinlich um eine weitere eigentlich Selbstverständliche Sparte beschneidet… Bankengeheimnis adè, von nun an kann die CIA im Rahmen der “Terrorbekämpfung” unser aller Geldverkehr ohne Beweis eines Verdachtes durchleuchten…

Außerdem ist Dubai pleite…

Arbeitsminister Jung ist kein Minister mehr… Werd ihn nicht vermissen, wer sich über so lange Zeit weigert die Situation in Afgahnistan nicht als Krieg zu bezeichnen ist mir nicht ganz koscher… Hör grad in 1live das von der Leyen evt. Nachfolgerin wird…. Ich hoffe nicht, die Frau ist mir dermaßen unsympathisch…

Und ich bin ein wenig erkältet, hoffe das es bald besser geht…
Shabat Shalom, eref tov
Steffen

edit:
Die Reallität ist wieder mal schneller als ich beim schreiben…
Frau von der Leyen wird tatsächlich Arbeitsministerin… Wenn sie ähnlich vorgeht wie als Familienministerin dann dürfte sie bald mit roten STOP-Schildern gegen Entlassungen vorgehen – sehr Erfolgsversprechend…
Kristina Köhler wird Nachfolgerin… Kenn ich ehrlich gesagt nicht, wenn ich was intressantes finde schreib ich es noch…

Eine Idee hätte ich schon… Wenn die Familienministerin und die (meiner Meinung nach unfähige) Bildungsministerin Schavan zusammensetzten und eine anständige, gerechte Bildungspolitik auf die Beine stellen würde dürfte die Geburtenrate hochgehen, gute Gebildete junge Menschen sollten auch genug Inovationskraft besitzen um die deutsche Wirtschaft anzukurbeln, dann würde sich Arbeitsministerin von der Leyen auch freuen, wobei sie dann den Erfolg wohl auf ihr STOP-Schild beziehen würde…

Naja, so long…
Steffen

Caesarea & Kibutz Sedot Yam

19. November 2009

Gestern hatte ich keine normale Arbeit, wir waren mit einre Gruppe von den Children auf einem Ausflug nach Ceasarea gemacht. Es ist sehr intressant dort, die Ruinen aus der Römischen Zeit einerseits und anderseits die Runien von den Kreuzfahrerstadt…
Zum Mittagessen sind wir in das Kibutz Sedot Yad (englisch) oder auch nur Sdot Yad (richtg) gefahren, dass Essen war lecker =)

Ich hab natürlich ne Menge Photos gemacht:
>>>Klick<<<

Liebe Grüße nach Deutschland :)

Jerusalem

13. November 2009

So, ich war gestern in Jerusalem, oder besser Jeruschalajim (Hebräisch) bzw. al-Quds (arabisch).

Ich bin gegen 7:30 aus dem Haus und zur Central Bus Station hier in Kfar Saba gegangen, der Bus ging um 8:00 und ich war nach 1mal umsteigen um ~9:45 an der Central Bus Station in Jerusalem. Um 10:15 war das treffen, die deutschen Volontäre sind aber nach über 2 Monaten Israel inzwischen hier angekommen, dass heißt bis alle da waren war es 10:40 und niemand hat sich daran gestört…
wir sind mit dem Bus nach Yad Vashem gefahren. Dort hatten wir eine intressante Führung durch das Museum, unser Guid ist in Deutschland aufgewachsen und konnte sehr gut Deutsch, außerdem war er so nett und hat die Führung eher über die Pädagogik des Museums Yad Vashem gehalten als über den Nationalsozialismus an sich.

Ich muss übrings sagen das ich von der Ausstelung schon beeindruckt bin aber relativ wenig betroffen. Ich hatte danach ein kleines Gespräch mit einem anderen deutschem Volontär darüber ob man in meiner Generation darüber Betroffen sein muss oder nicht. Das Ergebniss war das wir es in unser Lage nicht sein müssen. Die Bilder/Taten/Überlebendenberichte kenne ich aus der Schule. Wir haben sehr viel darüber gesprochen, außerdem habe ich mich selber auch darüber noch erkundigt. Ich verstehe das bis heute junge Juden auf Deutsche negativ reagieren (auch wenn das meist nicht offen geschieht). Ich kann verstehen das bis heute einige Juden keine Waren aus Deutschland kaufen (was hier gar nicht so einfach ist, sehr viel kommt aus Deutschland). Aber ich fühle mich nicht schuldig für das was da geschehen ist. In der Schule wird die Shoa (so nennen die Juden den Holocaust) teilweise bis zu ermüdung behandelt, was bei einigen auch zu einer gewissen Abstumpfung gegenüber dieser Tragödie führt. Abgestumpft würde ich mich nicht bezeichnen. Ich bin betroffen, ja. Aber ich breche nicht in Tränen aus wie es doch nicht wenige in Yad Vashem tun.

Doch genug über Yad Vashem, wir waren ja nicht nur dort. Wir waren auch in der Jerusalemer Altstadt und an der Klagemauer/Western Wall… Aber darüber mag ich gar nicht soviel erzählen, die Photos zeigen das viel besser:


>>> Klick<<<

Außerdem hier noch 2 Videos, leider keine gute Quali, ist halt nur ne Digicam:

So, bis die Tage :)

EDIT:
Heute gab es einen etwa 3-stündigen Ausfall aufgrund eines fehlgeschlagenen Updates. Ich bitte um Entschuldigung =)